Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Der Ablauf

Header Der Ablauf

Von der Bewerbung bis zur Preisverleihung

Als ausgezeichnete Unternehmen können sich die SIEgER über den Imagegewinn bei ihren Kunden und Geschäftspartnern freuen – und vor allem bei ihren derzeitigen und zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zeigen Sie uns, dass Sie das Zeug zum SIEgER haben – wir sorgen dafür, dass ganz Bayern davon erfährt!

Und so geht´s

1 Bewerbung
2 Unternehmensbesuche
3 Auswahljury
4 Preisverleihung

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endete am 28. Februar 2013. Schwerpunkt des Wettbewerbs 2013 ist der Themenbereich Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit. Teilnahmeberechtigt sind Betriebe, Unternehmen und Angehörige freier Berufe, die ihren Sitz in Bayern haben, sowie Institutionen, in denen das Bayerische Gleichstellungsgesetz (BayGIG) gilt.

Unternehmensbesuche

Um sich ein Bild vor Ort machen zu können, besuchten Regional-Jury-Mitglieder im April und Mai 2013 einzelne Unternehmen, die im ersten Auswahlschritt überzeugen konnten.

Im Unternehmen schaute sich die Jurys die Umsetzung bestimmter Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit an und ließensich genau erläutern, wie diese in den Arbeitsalltag eingebunden werden. Neben Gesprächen mit der Geschäftsführung und Personalverantwortlichen baten die Jury-Mitglieder auch einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um ihre Einschätzung. Denn schließlich sind es besonders die Beschäftigten, die von Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit profitieren sollen.

Auswahl durch die Jury

Die Gewinner wurden von einer unabhängigen und kompetenten Jury ausgewählt. Anhand der ausgefüllten Fragebögen wurde zunächst eine Vorauswahl getroffen. Um sich ein Bild vor Ort zu machen, wie das chancengerechte Arbeitsumfeld in der Praxis aussieht, besuchten Regional-Jury-Mitglieder diejenigen Unternehmen im Regierungsbezirk, deren Projekte im Sinne der Verbesserung von Chancengerechtigkeit bereits im ersten Auswahlschritt überzeugen konnten.
In den regionalen Vorentscheiden wählt die Regional-Jury aus allen besuchten Unternehmen die Best Practice Unternehmen ihres Regierungsbezirk in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen.
Aus allen Regional-SIEgERn kürt die Bayern-Jury im Anschluss jeweils ein Unternehmen aus den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen zum Bayern-SIEgER 2013.

Preisverleihung

Am 15. Juli 2013 lädt die Bayerische Staatsregierung, vertreten durch Frau Staatsministerin Christine Haderthauer, zum Staatsempfang in die Residenz München.

Im festlichen Rahmen werden die Bayern-SIEgER verkündet und zusammen mit den regionalen Best Practice Unternehmen gewürdigt.

 

Zusätzliche Informationen

Sozialministerin Emilia Müller

Staatsministerin Emilia Mueller

Die Schirmherrin des Wettbewerbs gratuliert den SIEGER-Award-Gewinnern 2013.

Impressionen der Veranstaltung 2013

1307-227fokus

Finden Sie hier...

Haben Sie Fragen?

Ansprechpartner

Wenden Sie sich gerne jederzeit an
Sabine Athen
Leitstelle für Gleichstellung von Frauen und Männern, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Telefon: 089 1261-1515
E-Mail: chancengerecht@ zukunftsministerium. bayern.de